MSN WissenMSN Wissen
Erstellt am: 4 April 2013 | Von Claas Gieselmann
Herr der Ringe: Raumsonde "Cassini" lüftet Geheimnisse des Saturn

Der Saturn fasziniert die Menschen schon seit jeher. Mit seinen deutlich sichtbaren Ringen bietet der Gasriese eine beeindruckende Erscheinung. Die Raumsonde "Cassini" hat nun mal wieder eines seiner Geheimnisse gelöst: Die Ringe des Planeten sind bereits über vier Milliarden Jahre alt.



Saturnringe: Mindestens vier Milliarden Jahre alt (© Bild: NASA, JPL-Caltech, GSFC, SSI, ESO, IRTF, ESA)
Weiter
Zurück
Zurück
  • Saturnringe: Mindestens vier Milliarden Jahre alt (© Bild: NASA, JPL-Caltech, GSFC, SSI, ESO, IRTF, ESA)
  • Komplexe organische Verbindungen auf Titan? (© Bild: NASA, JPL, Space Science Institute)
  • Riesiger Wirbelsturm auf dem Saturn (© Bild: NASA, JPL-Caltech, Space Science Institute)
  • Saturn mit seinem Mond Titan (© Bild: NASA, JPL-Caltech, Space Science Institute)
  • Gaswirbel ind er Südpolregion des Saturnmonds Titan (© Bild: NASA, JPL-Caltech, Space Science Institute)
  • Saturnmond Titan, verdeckt durch die Ringe des Planeten (© Bild: NASA, JPL-Caltech, Space Science Institute)
  • Saturnmonde Titan und Enceladus (© Bild: NASA, JPL-Caltech, Space Science Institute)
  • Ein Sturm auf dem Saturn (© Bild: ESO, University of Oxford, T.Barry)
Weiter
Bild: NASA, JPL-Caltech, GSFC, SSI, ESO, IRTF, ESAZeige Thumbnails
Zurück1 von 22Weiter
Diese Galerie weiterempfehlen

Auch wenn mittlerweile sämtliche Planeten unseres Sonnensystems von Teleskopen und Sonden abgelichtet und erforscht wurden: der Saturn stellt nach wie vor eine Besonderheit dar. Mit seinen gewaltigen Ringen beeindruckt der Gasriese und strahlt dabei eine ganz besondere Ästhetik aus. Die Menschen fasziniert er schon seit den Zeiten von Galileo Galilei.

Die NASA-Sonde „Cassini“ untersucht den Saturn seit einigen Jahren – und fand nun neue Details zu zur Entstehung und Zusammensetzung seiner spektakulären Ringstrukturen heraus. Demnach bestehen sie großem Teil aus Wassereis, wie wir es auch von der Erde kennen. Es entstand vermutlich vor über vier Milliarden Jahren im Saturnsystem und wurde seither konserviert, wie Forscher des Italienischen Instituts für Astrophysik nun im Fachblatt „The Astrophysics Journal“ berichten.  Da der Saturn hinter der so genannten „Schneegrenze“ unseres Sonnensystems liegt, ist die Sonne dort zu schwach, um Eis oder Schnee auftauen zu lassen.

Auch zu den übrigen Bestandteilen der Ringe des Saturns lieferte Cassini neue Erkenntnisse. Ebenso wie die Monde des Gasplaneten entstammen sie dem kosmischen Urnebel, aus dem unser Sonnensystem einst entstanden ist. Auch sie existieren demnach schon über vier Milliarden Jahre.

Sponsored Links

  • ElitePartner!

    Bindungsangst? Von wegen! Hier gibt es noch Singles, die eine echte Beziehung wollen.

  • Singles jetzt kennenlernen

    <span lang="DE">Treffen Sie Singles, die wirklich zu Ihnen passen. Jetzt kostenlos bei NEU.DE anmelden!</span>

  • Sale bei Cecil!

    Jetzt Styles bis zu 50 % reduziert im Online-Shop.

wdw eMagazine (© Bild: welt der wunder Magazin)

Finde uns auf Facebook

Welt der Wunder

  • Bild: weltderwunder.de

    In der großen Welt der Wunder Videothek finden Sie die Schätze aus unserem Wissensarchiv.

  • Bild: twitter.com

    Lauschen Sie dem aktuellen Gezwitscher aus der Welt der Wunder Redaktion.

Welt der Wunder - das Magazin

Welt der Wunder Shop (© Bild: Welt der Wunder)

Partnerangebot

  • Lotto: Unglaubliche Gewinne

    Mehrfach abgeräumt oder den Gewinn versäumt: Diese unglaublichen Geschichten sind Lotto-Gewinnern wirklich passiert. Mehr lesen...

  • Top Frauen Mode bei eBay!

    Alle Fashionhighlights zu tollen Preisen mit Käuferschutzgarantie. Jetzt bei eBay shoppen!